Badeseen

Startseite » Beliebteste Badeseen Deutschlands

Beliebteste Badeseen Deutschlands 2021

Baden in den schönsten und beliebtesten Badeseen Deutschlands. Hier gibt es ein paar wasserreiche Tipps für das Badevergnügen an tollen deutschen Seen von Berlin bis München. Also viel Freude beim Baden!

Bodensee

Mit seinem beliebten Ausflugsziel, der Insel Reichenau, ist der Bodensee wohl einer der bekanntesten Badeseen Deutschlands. Neben zahlreichen Liegeplätzen zum Sonnen und Kraft schöpfen können die sportlich aktiven Urlauber ihn entweder auf dem Rundwanderweg umwandern oder gemütlich den Bodensee-Radwanderweg entlang fahren und die herrliche Landschaft genießen. Vielleicht beginnen Sie Ihren Urlaub am Bodensee auch einfach mal ganz außergewöhnlich und reisen mit dem Zeppelin an? Die Rundfahrten starten ab Friedrichshafen und bieten einen unvergesslichen Ausblick!

Edersee

Dieser See trägt ein interessantes Geheimnis - er beherbergt nämlich ein gesamtes Dorf in seinem Inneren. Jedes Mal, wenn das Wasser des Sees in die Weser abgelassen wird, kommt das "Edersee-Atlantis" zum Vorschein. Ein Spektakel, das jedes Jahr hunderttausende Touristen anzieht! In dem wohl wasserreichsten See macht das Baden im Sommer besonders viel Spaß und bietet neben der kleinen Geschichtsstunde ausreichend Abwechslung.

Müritz

Deutschlands größter Binnensee hat seinen wörtlichen Ursprung im slawischen Wort "Morcze" und bedeutet so viel wie "kleines Meer". Er ist Teil des Landes der 1000 Seen und bietet sich herrlich für eine Boots- oder Kanutour an. Man kann sehr gut den zur Mecklenburgischen Seenplatte dazugehörigen Müritz Nationalpark erkunden oder aber einfach nur Sonnen und das kühle Nass genießen.

Müggelsee

Geschlauchte Hauptstädter finden hier Erholung pur. Als einer der größten Berliner Badeseen bietet der Müggelsee vor allem den Bewohnern aus dem Osten der Hauptstadt einen Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Hier kann man im Sommer nicht nur Rudern und Segeln sondern auch drei Strandbäder zum Sonnen nutzen.

Steinhuder Meer

Umgeben von einer malerischen Landschaft, lädt das Steinhuder Meer zum Baden im Sommer ein. Es bietet seinen Besuchern einen beeindruckenden Ausblick und lädt mit seinen unterschiedlichen Landschaften zum Wandern und Radeln entlang der knapp 32 Kilometer langen Rundtour ein. Auch Ausflüge zu den nahegelegenen Sehenswürdigkeiten sind für kulturinteressierte Urlauber durchaus lohnenswert. Westlich von Hannover gelegen, bietet es sich vor allem den Bewohnern der niedersächsischen Hauptstadt als Nassoase und zum Sonnen an.

Altmühlsee

Der zum Teil in einem Naturschutzgebiet gelegene Altmühlsee gehört mit einigen weiteren Badeseen zum Fränkischen Seenland. Dieser See lockt vor allem mit seinen gemütlichen Bade- und Sandstränden und lädt zu einer Kreuzfahrt mit der MS Altmühlsee zwischen den Seezentren Muhr am See, Wald und Schlungenhof ein. Für Vogelnarren gibt es auf dem nördlich des Sees gelegenen Lehrpfad viel zu erkunden. Auf der "Vogelinsel" finden hauptsächlich Zugvögel ein Schutzgebiet. Neben dem Segeln und Surfen kann man nahe der Frankenmetropole ebenfalls gut Sonnen und entspannen.

Plöner See

Der mit Abstand größte und tiefste der schleswig-holsteinischen Badeseen ist der Plöner See. Er liegt inmitten des Naturparks Holsteinische Schweiz und ist mit seinen schattigen Waldgebieten und weiten Wiesen genau der richtige Ort zum Paddeln, Wandern und Radfahren. Nicht nur das Baden im Sommer verspricht hier jede Menge Spaß sondern auch Ausflüge zu den nicht weit entfernten urigen Ortschaften und dem Plöner Schloss am Nordufer machen Ihren Aufenthalt dort zu etwas Besonderem.

Walchensee

Klares, sauberes Bergwasser und natürliche Kiesstrände - nein dies ist keine Wunschvorstellung sondern all das hat dieser Alpensee zu bieten. Er ist einer der tiefsten Seen Deutschlands und ist mit seinen lokalen Thermalwinden ein El Dorado für alle Surf- und Segelfans. Alte versunkene Schiffwracks und Sichtweiten um die 40 Meter bieten auch Tauchern einen tollen Unterwasserspielplatz.

Großer Stechlinsee

Als letzter großer Klarwassersee im Norden Deutschlands lädt der Stechlinsee zu Wassertourismus in weitläufigen Waldlandschaften und fern ab von Lärm und Abgasen ein. Er ist mit einer Tiefe von ca. 70 Metern und seinem, als naturnaher See, kristallklaren Wasser ein perfektes Tauchrevier in Brandenburg. Aktivurlauber, die den Stechlinsee umrunden wollen, können etwas mehr Zeit einplanen, denn bei einer Strecke von knapp 16 Kilometern sollte man nicht ohne Proviant aufbrechen.

Chiemsee

Das "Bayerische Meer" lädt regelrecht zum Baden im Sommer ein. Er bietet eine landschaftliche Vielfalt und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten ins Alpenvorland sowie schöne aber auch anspruchsvolle Berg-, Wander- und Fahrradtouren. Das Chiemgau ist wohl eine der schönsten Urlaubsregionen, die Bayern zu bieten hat!